Über uns

Die KLAR! „Göllersbach“ ist ein Zusammenschluss aus Anlieger-Gemeinden des Göllersbaches im westlichen Weinviertel.
Das Weinviertel gilt als trockene Region mit unterschiedlicher Niederschlagsverteilung. Aufgrund zahlreicher Regulierungen und Trockenlegungen führt der Göllersbach wenig Wasser. Diese Entwicklung wird durch längere klimabedingte Trockenphasen noch verstärkt. Der niedrige Grundwasserspiegel hat somit Auswirkungen
auf die Natur wie auch die landwirtschaftliche Produktion entlang des Baches und der Seitengewässer. Auf der anderen Seite verursachen immer häufiger werdende Extremwetterereignisse wie Hagelunwetter und Starkniederschläge große Schäden für die Bevölkerung und die Landwirtschaft. Das Wasser, das durch Starkregenereignisse herabfällt, kann zudem meist nicht in der Region gehalten werden, sondern
fließt über die Gräben und Bäche in Richtung Donau ab und sorgt am Weg für Überflutungen und Erosion.

Im städtischen Bereich leidet die Bevölkerung zunehmend unter der Hitze, Stadtbäume und Grünanlagen verzeichnen Schäden durch die Trockenheit.
Alle mit dem Wasserhaushalt und Extremwetterereignissen zusammenhängenden Fragen sollen in einem ganzheitlichen Konzept dargestellt werden. Zur Linderung der Folgen der Klimakrise sollen konkrete, umsetzbare Maßnahmen ausgearbeitet und beschrieben werden. Dadurch soll langfristig die Versorgung mit Wasser in der Region gesichert und den Gefahren von Extremwetter und Naturgefahren entgegengewirkt werden.

Die Region

Die KLAR! Göllerbach ist ein Zusammenschluss der Gemeinden Göllersdorf und Hollabrunn. Die beiden Gemeinden sind am Göllersbach gelegen und auch Anliegergemeinden des Hollabrunner Waldes.

Lage: Westliches Weinviertel

Fläche: 211,93 Quadratkilometer

Einwohner:innenzahl: 15.056

 

Einen Überblick über alle Modellregionen gibt’s hier:
https://www.klimaundenergiemodellregionen.at/

Struktur

Die Managerin ist die zentrale Ansprechperson der KLAR! Göllersbach. Sie bereitet die Projekte vor und sorgt gemeinsam mit den zuständigen Referent:innen der beiden Gemeinden für die Umsetzung.

Die Steuerungsgruppe trifft auf Entscheidungen über das Anpassungskonzept und die umzusetzenden Projekten. Neben politischen Entscheidungsträger:innen aus beiden Gemeinden sind auch Institutionen und zivilgesellschaftliche Organisationen wie die Freunde des Hollabrunner Waldes, der Naturschutzbund, die Landwirtschaftskammer und Göllersdorf for future in der Steuerungsgruppe vertreten.

Die politischen Fraktionen der in den beiden Gemeinden vertretenen politischen Parteien werden regelmäßig über den Fortschritt der KLAR! informiert und sind zur inhaltlichen Mitarbeit am Anpassungskonzept und den Projekten eingeladen.

Die Maßnahmen sollen unter großer Beteiligung von Bürger:innen und Stakeholdern erarbeitet und umgesetzt werden. Neben speziellen Veranstaltungen wie den Auftakt-Events im September 2022, Infoständen und Beteiligungs-Projekten (zB Climathon) ist auch der direkte Kontakt zur KLAR!-Managerin Magdalena Geinzer jederzeit möglich.

KLAR-Managerin Magdalena Geinzer steht für Anfragen, Ideen und Anregungen gerne zur Verfügung.

E-Mail: geinzer@hollabrunn.gv.at
Telefon: 0676/83939375